BuiltWithNOF

“Das ist des Jägers Ehrenschild, dass er beschützt und hegt sein Wild, weidmännisch jagt, wie sichs gehört, den Schöpfer im Geschöpfe ehrt!”

Die Jagd mit dem Jack Russell Terrier

Der Jack Russell Terrier ist ein kleiner vielseitiger Spezialist, der sich außer zur Baujagd auch als vollwertiger Jagdgebrauchshund eignet. In England, dem Mutterland fast aller Terrierrassen, wird der Jack Russell Terrier schon immer als reiner Bauhund geschätzt und geführt.

Bei uns in Deutschland ist dass ein wenig anders, da der Jack Russell Terrier viele jagdliche Talente hat die wir Jäger zu nutzen gelernt haben. Zu diesen Talenten zählt seine Apportierfreudigkeit, die ihn für die Federwild und Haarwildjagd anbietet. Natürlich kann ein Terrier von dieser Größe keinen ausgewachsen Fuchs bringen, aber das verlangt auch niemand von ihm. Mit Haarwild bis zu einer Größe eines mittleren Hasen hat der Jack Russell Terrier kaum Probleme.

Dann ist da noch die immense Wasserfreudigkeit des Jack Russell Terriers, die sich bei der Wasserjagd auf Enten mehr als bezahlt macht. Bei dieser Jagdart zeigt der Jack Russell Terrier seine große Passion, bei der auch seine gute Nase gefragt ist. Der Jack Russell Terrier ist im Wasser ein sehr ausdauernder und zuverlässiger Stöberer, was bei der Jagd auf Wasserwild sehr wertvoll ist.

Als weiteres Talent muß ich seine sehr gute Nase und den absoluten Spurwillen erwähnen. Der Jack Russell Terrier eignet sich aufgrund dieser Eigenschaften sehr gut für Totsuchen und Nachsuchen auf Niederwild. Der Jack Russell Terrier hat zwar die Schärfe um krankes Wild zu stellen und nieder zu ziehen aber nicht die nötige Masse, deswegen sollte man den Jack Russell Terrier auch nur auf Schweiß führen wenn man sich sicher sein kann, dass es eine Todsuche ist.

Der Jack Russell Terrier gehört meines Erachtens nach zu den klügsten Terriern, was man besonders bei Drückjagden sieht. Im allgemeinen ist es so, dass sich der Jack Russell Terrier nicht in ein ausgewachsenes Wildschwein verbeißt, solange er alleine ist. Erst wenn genug Hunde vor Ort sind, wird gehalten. Hierbei ist zu beachten, dass der Jack Russell Terrier so gut wie nie in den Bereich des Gewaffs kommt, dadurch ist das Verletzungsrisiko sehr gering. Auch ist es so, dass der Jack Russell Terrier meistens nur 200-300 Meter von seinem Hundeführer entfernt jagd und von Zeit zu Zeit eben diesen kontaktiert. Dieses hat den Vorteil, dass man recht schnell an den Sauen ist, wenn die Hunde ein Stück gestellt oder gebunden haben. Auch zeichnet den Jack Russell Terrier sein Finderwillen aus, der eine erfolgreiche Drückjagd fast schon garantiert. Der Jack Russell Terrier ist entgegen vielen Behauptungen kein Raufer, was er in den vielen Jahren, die er hierzulande bei Drückjagden geführt wird bewiesen hat. Übrigens ist seine Farbe sehr nützlich, denn die Verwechslung mit einem Wildschwein ist dadurch ausgeschlossen.

Die eigentliche Königsklasse eines Erdhundes ist natürlich die Bauarbeit, und eben diese Arbeit ist es, die dem Jack Russell Terrier voll im Blut liegt. Der Jack Russell Terrier unterscheidet sich in seiner Arbeitsweise von den anderen Terrierrassen ganz enorm, da er nicht über soviel blinde Schärfe verfügt wie vergleichbare Rasssen. Der Jack Russell Terrier gilt als Gentleman unter den Terriern, weil er sich nicht sofort mit dem Fuchs verbeißt, sondern Laut gebend vorliegt und kurze heftige Attacken gegen den Fuchs fährt. Dieses bringt den Fuchs relativ schnell zum springen. Es gibt einige Linien die nur vorliegen und verbellen, diese Hunde sind für die Baujagd in England gezüchtet, da es dort als Sport angesehen wird, den Fuchs oder Dachs auszugraben. Bei uns ist auch das ein wenig anders, da hier nur in Ausnahmefällen gegraben wird. Zum einen ist es meistens Winter wenn die Baujagd betrieben wird und durch den gefrorenen Boden ist das ausgraben des Baues sehr schwierig, zum anderen zerstört man dadurch den Bau. Auch hier ist die weiße Fellfarbe wieder sehr von Vorteil, da der Fuchs so gut wie nie weiß ist.

Durch jahrelange selektive Leistungszucht haben wir den Jack Russell Terrier, wie wir ihn hier in Deutschland brauchen, gefestigt.

Bilder mit freundlicher Genehmigung der Cracker Jacks

DSL Geschwindigkeit anzeigen
Statistiken[Home] [Über uns] [Der Jack Russell Terrier] [Unsere Hunde] [Welpenkauf] [Nachzucht] [Jagd] [Das Jagdhorn] [Jägersprüche] [Brauchtum] [Bilder] [Links] [Gästebuch]