Jägersprüche

“Das ist des Jägers Ehrenschild, dass er beschützt und hegt sein Wild, weidmännisch jagt, wie sichs gehört, den Schöpfer im Geschöpfe ehrt!”

 Wer die  Jagd  liebt,  den liebt  die Jagd.

Ein Jäger, der kein Brauchtum pflegt
das Wild nicht füttert und nicht hegt,
der nur zum schießen ist im Wald ,
nicht richtig anspricht eh'es knallt,
gewissenlos lässt Nachsuchen sein,
gibt besser ab den Jägerschein.
Wer sinnvoll Flint' und Büchs' benützt
das edle Stück vorm Raubzeug schützt,
dem Wilderer das Handwerk legt
und stehts nach bestem Vorbild hegt,
das Wild vorm Hungerstod bewahrt;
der lebt nach rechter Waidmannsart.

Nur der soll
die Büchse tragen,
der nach alter
Väter Art
erlernt gerecht
zu jagen,
und so zum
Jäger ward.

Das Schießen allein macht den Jäger nicht aus.
Wer weiter nichts kann, bleibe besser zu Haus.
Doch wer sich ergötzet an Wild und an Wald,
auch wenn es nicht blitzet und wenn es nicht knallt.
Und wer noch hinaussieht zur jagdlosen Zeit,
wenn Heide und Holz sind vereist und verschneit,
wenn mager die Äsung und bitter die Not
und hinter dem Wilde ein herschleicht der Tod
und wer ihm dann wehret, ist Waidmann allein,
der Heger, der Pfleger kann Jäger nur sein.

Ist der Schuß schlecht angetragen,
dürfen die Hunde nicht versagen

Niemals möchte ich es wagen,
ohne guten Hund zu jagen.
So er fehlt, wo s immer sei,
 wird die Jagd zur Luderei.

Fast wichtiger noch als Waffen ist's,
gute Hunde anzuschaffen.
Denn ohne Hilfe guter Hunde,
geht nutzlos manches
Wild zu Grunde.

BuiltWithNOF

In Freud und Leid, zu jeder Stund, hält einer treu zu Dir: Dein Hund!
Wenn Dir ein Mensch ein Unrecht tut und es wird Dir zu bunt,
Beschimpfst Du ihn in Deiner Wut und nennst ihn einen Hund.
Bedenkst nicht, daß ein treues Tier nie so sein könnt wie der.
Der Name Hund ist - glaube mir - ein Schimpfwort nimmermehr.
Er dankt für jedes kleine Stück und blickt Dich an beseelt.
Er spricht zu Dir mit seinem Blick, da ihm die Sprache fehlt.
Erkenn den Wert bevor`s zu spät, sei gut zu Deinem Tier,
Denn, wenn Dein Hund einst von Dir geht, hält niemand mehr zu Dir.

Der Stolz des Jägers ist sein Hund
bringt der verloren, was da wund,
und jagt er, was da krank, zu Stand,
so ist das Waidwerk Hand in Hand.
 

Wer dem Wilde zugetan, weil er gar nicht anders kann,
da er sich mit Herz und Hand liebend der Natur verband, 
spürt in seiner Seele Grund und seiner Waidmannsehre,
dass er ohne guten Hund nur ein halber Jäger wär.

Was ist Jagd ?
Heinrich von Gagern gibt folgende Antwort:

Jagd ist Schauen, Jagd ist Sinnen,
Jagd ist Ausruhen, Jagd ist Erwartung
Jagd ist Dankbarsein,
Jagd ist Advent, Jagd ist Vorabend,
Jagd ist Bereitung und Hoffnung.

Nicht das, was einer niederlegt,
nur was dabei sein Herz bewegt,
nur was er fühlt bei jedem Stück,
das ist das wahre Jägerglück.

Denn wenn im Herbst die Hunde lustig jagen,
so ists die schönste Melodie,
ja selbst in meinen letzten Tagen niemals,
niemals vergess ich sie.

Hatz Watz!

Auf zum Gejaid! Rüd, Roß und Mann!
Hundsbursch! Hals mir die Finder an!
Hatzmann! Die Packer koppel auf!
Sonst raufen sie auf einen Hauf!
Nun auf zum Tann! Der wilde Watz
Steckt dort im Holz, harrt grimmer Hatz.
Schon schlagen scharf die Finder an.
Ihr Rüdemänner hurtig ran!
Vom wilden Hals der Finder all
Bebt Wald und Berg und hallt das Tal.
Der grimme Watz, umkeift im Kreis,
Hart streitet um des Lebens Preis.
Auf rotem Schnee, auf weißer Heid,
Wird trotzig um den Tod gefreit.
Hatzt nun die starken Packer dran!
Könnt dann mit dem dem kalten Eisen fahn.
Huisau! Mein Hund! Hatzwatz! Gesell!
Holein! Mein Rüd! Ich eil zur Stell!
Faßan! Mein Hund! Packan! Gesell!
Haltfest! Mein Rüd! Ich bin zur Stell!
Der scharfe Stahl, hart hinters Blatt,
Mit raschem Stoß den Watz setzt matt.
Im roten Schnee, im weißen Holz
Der Basse liegt im Tod noch stolz.
Drei Rüden brav, Watz mit sich nahm:
Wer Schweinshaupt will, gibt Rüden dran!
Hell hallt das Hifthorn Halali!--
Euch, Treugeselln, vergeß ich nie.---
Ihr seid des Waidmanns bester Teil;
Drum Euch das letzte Waidmannsheil! 

 Rudolf Friess

Jagst Du im Wald, Feld oder Au,
jagst Du auf Hirsch Gams oder Sau,
jagst Du als Edelmann oder als Knecht,
merke nicht wer sondern wie jagt waidgerecht.

Falls Euch noch mehr solcher Sprüche geläufig sind.....

mausehund@online.de ;o)

DSL Geschwindigkeit anzeigen
Statistiken[Home] [Über uns] [Der Jack Russell Terrier] [Unsere Hunde] [Welpenkauf] [Nachzucht] [Jagd] [Das Jagdhorn] [Jägersprüche] [Brauchtum] [Bilder] [Links] [Gästebuch]